Der Bäuerliche Notstandsfonds
ist Träger des Spendensiegels
„Sicher spenden".
Infos unter: www.spenden.bz.it

Veranstaltungen
20 Jahre Bäuerlicher Notstandsfonds

Große Solidarität und begeisterte Teilnahme beim Benefiz-Hoangortn in Taisten

Große Solidarität und begeisterte Teilnahme beim Benefiz-Hoangortn in Taisten
„Wenn ein Brand ausbricht, ist die Not laut, denn alle erfahren rasch davon. Wenn aber ein Familienvater, eine Mutter oder ein Kindlein erkrankt oder sterben muss, dann ist die Not still. Umso wichtiger ist es, dass professionell, unbürokratisch und rasch geholfen wird.“ Mit diesem Gedanken eröffneten Landesobmann-Stellvertreter und SBB-Bezirksobmann des Pustertals Viktor Peintner und der Taistner Schützenhauptmann Kurt Schwingshackl die Benefizveranstaltung „Tirolerisch g’sung, g’spielt und gitonzt“ am vergangenen Samstag in Taisten. Die Schützenkompanie und die Bäuerlichen Organisationen von Taisten hatten zum Hoangortn ins Vereinshaus geladen.
Trotz Schneegestöbers und Eiseskälte sind zahlreiche Gäste aus nah und fern dieser Einladung gefolgt. Kein gewöhnliches „Hoangortn“ stand auf dem Programm, sondern eine Benefizveranstaltung anlässlich des 20-Jahre-Jubiläums des Bäuerlichen Notstandsfonds.
Schützenhauptmann Kurt Schwingshackl und SBB-Bezirksobmann Viktor Peintner freuten sich über die vielen Mitwirkenden: „14 Gruppen mit insgesamt 90 Mitgliedern werden heute Abend für den Bäuerlichen Notstandsfonds singen, musizieren und tanzen“, sagte Viktor Peintner. Er begrüßte die Ehrengäste und dankte den Vorstandsmitgliedern des Bäuerlichen Notstandsfonds für ihren engagierten ehrenamtlichen Einsatz.

Die begeisterten Gäste erlebten einen bunten musikalischen Abend mit vielen bewegenden Momenten. Luisa Jäger moderierte geschickt durch die abwechslungsreiche Veranstaltung und die Bäuerinnen von Taisten verwöhnten die Teilnehmer mit allerlei Köstlichkeiten.

Sepp Dariz, der Obmann des Bäuerlichen Notstandsfonds, berichtete kurz über die Anfänge des Hilfswerks vor 20 Jahren und erinnerte die Taistner daran, dass der damalige Landesobmann des Südtiroler Bauernbundes, Arthur Feichter aus Taisten, bei der Gründung mitgewirkt hat. Sepp Dariz dankte allen Organisatoren und allen Mitwirkenden mit den Worten: „Eure Spenden sind gut aufgehoben, denn euer Geld bleibt in unserem Land. Jeder Eurocent Spende wird an Betroffene weitergegeben und kommt dort an, wo Hilfe gebraucht wird.“
Der Bäuerliche Notstandsfond feiert 2010 sein 20–jähriges Bestehen. In ganz Südtirol finden im Jahresverlauf verschiedene Benefizveranstaltungen und Aktionen zugunsten des Bäuerlichen Notstandsfonds statt.

Foto: Karin Höller, Sepp Dariz, Marianne Kiebacher, Rosa Debiasi, Kurt Schwingshackl, Viktor Peintner, Paul Steger, Luisa Jäger