Der Bäuerliche Notstandsfonds
ist Träger des Spendensiegels
„Sicher spenden".
Infos unter: www.spenden.bz.it

Veranstaltungen
Bäuerinnen spenden

Im Rahmen der jährlichen Vollversammlung haben die Bäuerinnen von Kastelruth eine Spende von 2.000 Euro Monika Brigl vom Bäuerlichen Notstandsfonds übergeben.

Nach der Begrüßung der Gäste, Rückblick und Vorschau der Vereinstätigkeit standen bei den Bäuerinnen Neuwahlen an. Ortsbäuerin Rabanser Gabloner Inge stellte sich aufgrund der Mandatsbeschränkung nicht mehr zur Wahl und dankt dem gesamten Ortsausschuss, vor allem ihren beiden Stellvertreterinnen für Ihren Einsatz und Zusammenhalt in der Ortsgruppe. Die Jungbäuerin Verena Mulser Prinoth vom Hof Zerod aus St. Vigil/Seis wurde zur neuen Ortsbäuerin gewählt.

Es war deren Bedürfnis, ein Zeichen der Solidarität, den Hinterbliebenen des Bauernbund-obmannes und Feuerwehrkameraden Giovanni Costa zu setzen. Er hat bei einem Unwettereinsatz sein Leben verloren. Wie alle bäuerlichen Funktionäre war Giovanni Costa ehrenamtlich für die Allgemeinheit tätig. Das gab den Bäuerinnen von Kastelruth den Anstoß, eine von Ihren vielen Spenden der Bäuerin des Jahres 2015 der Familie Costa über den Bäuerlichen Notstandsfonds zu übergeben.

Monika Brigl bedankte sich herzlichst und versicherte, dass der Betrag baldigst übergeben wird.

 

Bild (1): Bäuerinnen Ortsgruppe Kastelruth mit Monika Brigl und Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer

Bild (2) v.l. Galboner Inge und Monika Brigl

s/O