Der Bäuerliche Notstandsfonds
ist Träger des Spendensiegels
„Sicher spenden".
Infos unter: www.spenden.bz.it

Veranstaltungen
Herbergsingen und Suppensonntag in Vals

Jugendliche aus Vals gehen auf Herbergsuche und halten einen alten Brauch aufrecht. Seit vielen Jahren gehen die Jugendlichen vor Weihnachten als heilige Familie auf Herbergsuche. Sie gehen von Haus zu Haus, klopfen an jede Tür und bitten um Herberge, so wie es schon Maria und Josef vor über 2000 Jahren taten. Zehn Jugendliche in zwei Gruppen waren drei Tage lang zu Fuß unterwegs und haben gleichzeitig auch Spenden gesammelt. Die stolze Spendensumme von 5.400 Euro erhält ein Jugendlicher, der auf einem Berghof wohnt und schwer krank ist. In der Kirche von Vals wurde die Spende an David Hofer vom Bäuerlichen Notstandsfonds (BNF) übergeben. Er ist beeindruckt von der Aktion und freut sich zugleich, dass ein alter Brauch von der Jugend weitergetragen wird.

 

Suppensonntag in Vals. In Vals hat auch kurz zuvor die Mutter einer „Herbergsuchenden“, Martina Fischnaller den Suppensonntag organisiert. Viele Freiwillige haben mitgeholfen, alle Zutaten für Suppen und Tirtlan wurden von Betrieben und Privatpersonen zur Verfügung gestellt. Sie gesammelten Spenden von 4.270 Euro wurden ebenfalls übergeben. Herzlichen Dank allen Freiwilligen, allen Sponsoren und Gönnern, zuletzt allen Spendern die zum guten Gelingen beigetragen haben.

 

David Hofer vom BNF versicherte, dass die genannten Spendenbeträge weitergeleitet werden.

 

Bild v.li. Thomas Leitner(Josef), Fischnaller Miriam (Maria), Mair Miriam (Engel), Bernhard Obrist (Wirt).

 

s/O