Der Bäuerliche Notstandsfonds
ist Träger des Spendensiegels
„Sicher spenden".
Infos unter: www.spenden.bz.it

Veranstaltungen
Knapp 25.200 Euro Erlös Burggräfler Jungbäuerinnenkalender übergeben

Zahlreiche Mitglieder sind der Einladung des Südtiroler Bauernjugend Bezirks Meran zur Bezirksversammlung am Samstag, dem 25. Jänner nach Laurein gefolgt. Einer der diesjährigen Höhepunkte der Versammlung war die Übergabe der Spenden für das Projekt“ Burggräfler Jungbäuerinnenkalender 2020“ an den Bäuerlichen Notstandsfonds. 

 

Zweite erfolgreiche Ausgabe

Bereits 2017 entstand die erste Ausgabe des Kalenders, durch dessen Verkauf ebenfalls eine hohe Spendensumme für den Bäuerlichen Notstandsfonds erzielt werden konnte. Der große Zuspruch und die vielen positiven Rückmeldungen gaben dem Bezirk Meran den Ansporn die zweite Ausgabe für das Jahr 2020 zu gestalten. Die beträchtliche Summe von knapp 25.200 Euro bestätigt, dass sich der Aufwand gelohnt hat. Das Geld kommt nun mit Hilfe des Bäuerlichen Notstandsfonds Menschen zu Gute, welche unverschuldet in Not geraten sind. Voller Stolz auf die

hohe Spendensumme bedankte sich der Bezirksausschuss Meran an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Unterstützern des Kalenderprojektes.
 

Ehrungen verdienter Funktionäre 

Ein weiterer Höhepunkt der Versammlung war die Vergabe der Abzeichen in Silber an sieben ehemalige Funktionäre für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz und Fleiß bei der Südtiroler Bauernjugend. Die Ehrennadel in Silber und ein großer Dank gingen dabei an Verena Trenkwalder aus Meran, Anna Holzner aus Lana und Daniel Spechtenhauser aus Riffian, welche ihre Zeit nicht nur den jeweiligen Ortsgruppen widmeten, sondern auch im Bezirksausschuss Meran tätig waren. Ebenso erhielten das Ehrenzeichen in Silber, Jakob Egger aus Laurein, Lukas Geiser aus Marling, Elmar Mairhofer aus Proveis und Franziska Frei aus Tscherms. Angekündigt wurde auch, dass dem früheren Bezirksobmann Michael Kaufmann bei der diesjährigen Landesversammlung 

Waltherhaus in Bozen, das Ehrenzeichen in Gold verliehen wird. 
 

Rückblick und Vorausschau

Im Anschluss blickten die Gäste auf vergangene Veranstaltungen wie die Weinverkostung, die Nachtwallfahrt, das Basisseminar und den traditionellen Winterausflug zurück. Auch die bevorstehenden Veranstaltungen für das heurige Jahr stellte der Bezirksausschuss kurz vor. Zum Abschluss wurden die aktivsten Ortsgruppen prämiert, dabei machte die Bauernjugend St. Pankraz das Rennen vor der Ortsgruppe Unsere Liebe Frau im Walde/St. Felix und der Ortsgruppe Schenna. Den Ausklang fand der Abend bei dem gemeinsamen Rückblick auf das vergangene Jahr in den 24 Ortsgruppen, welchen die Gäste während des Essens leckerer Hirtenmakkaroni anhand einer Fotopräsentation anschauen konnten. Ein herzliches Vergelt’s Gott gilt der Ortsgruppe Laurein für die Verköstigung und für ihren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung.