Der Bäuerliche Notstandsfonds
ist Träger des Spendensiegels
„Sicher spenden".
Infos unter: www.spenden.bz.it


Bäuerlicher Notstandsfonds - Aktuell

5 Promille für den Bäuerlichen Notstandsfonds

Es besteht für Sie eine Möglichkeit aktiv mitzuentscheiden:

Sie können in Ihrer Steuererklärung die 5 Promille dem „Bäuerlichen Notstandsfonds – Menschen helfen“ zuweisen.

 

Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten, es reicht die Unterschrift und unsere Steuernummer.

 

Danke für Ihre Entscheidung!

 

Steuernummer:

 

94025800213

 


30 Jahre zur Seite stehen – Hoffnung schenken

Der Bäuerliche Notstandsfonds feiert im Jahr 2020 sein 30-jähriges Bestehen!

 

Seit 30 Jahren hilft der Bäuerliche Notstandsfonds – Ehrenamtliche Organisation unverschuldet in Not geratenen Menschen in Südtirol, vertrauensvoll, schnell und unbürokratisch. Ein Brand, ein Krankheitsfall in der Familie, Unfall, Tod, Natur- und andere Katastrophen oder Behinderung können die Existenz einer Familie rasch in Gefahr bringen. Hier wird der Bäuerliche Notstandsfonds auf Anfrage aktiv und bietet Unterstützung finanzieller, bürokratischer, organisatorischer und beratender Natur an.

 

Rasche Hilfe bietet der Bäuerliche Notstandsfonds u.a. durch verschiedene konkrete Projekte, z.B. durch den Verleih eines Rubner-Holzblockhauses während des Wiederaufbaus oder der Generalsanierung von Wohn- und Wirtschaftsgebäude einer Existenz bedrohten Hofstelle, die Unterstützung der Ausbildung von Jugendlichen bedürftiger Familien durch das Projekt „Zukunft schenken“, durch zinsgünstige Darlehen für bedürftige Bergbauernfamilien aufgrund des Projektes „Fördersparbriefe Bäuerlicher Notstandsfonds – Menschen helfen“ Fördervereines „Ethical Banking“ der Raiffeisenkasse Bozen und Partnerkassen und schließlich durch die Zusammenarbeit mit privaten und öffentlichen Körperschaften sowie anderen Hilfsorganisationen. Der Bäuerliche Notstandsfonds ist durch das Spendensiegel „Sicher Spenden“ gekennzeichnet, diese Zertifizierung durch eine unabhängige Kommission ist ein Garant für die Glaub- und Spendenwürdigkeit der Organisation. Der neunköpfige, ehrenamtlich tätige Vorstand unter der Präsidentschaft von Sepp Dariz, bearbeitet die Notstandsgesuche und entscheidet über die Hilfsmaßnahmen.

 

Dem BNF-Obmann Sepp Dariz und dem Vorstand des Bäuerlichen Notstandsfonds ist es ein großes Anliegen, allen Südtirolern und Südtirolerinnen herzlich für das Vertrauen und die breite Unterstützung zu danken, die sie dem Bäuerlichen Notstandsfonds in den vergangenen 30 Jahren entgegengebracht haben: „Diese Herausforderungen konnten wir nur gemeinsam meistern, gemeinsam mit allen Helfenden und gemeinsam mit Ihnen. Über all die Jahre hinweg war Ihr Vertrauen in uns und Ihre Wertschätzung unserer Arbeit der größte Ansporn. Ihre spontane Solidarität und Hilfsbereitschaft, Ihre kreativen Ideen für Spendenaktionen haben immer wieder gezeigt: Wir alle sind der Bäuerliche Notstandsfonds“, so Sepp Dariz. 

 

Daher geht unser Dank an alle Spenderinnen und Spender, an unsere Sponsoren, aber auch an alle Freiwilligen und ehrenamtlich Tätigen, an sämtliche Freiberufler und Behörden und nicht zuletzt an den Südtiroler Bauernbund mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, an die bäuerlichen Organisationen welche die Arbeit des Bäuerlichen Notstandsfonds mittragen und tatkräftig unterstützen“, unterstreicht Sepp Dariz zum Auftakt des Jubiläumsjahres.

 

„Wir würden uns freuen, wenn im Jubiläumjahr für den Bäuerlichen Notstandsfonds verstärkt Spenden durch Aktionen und Benefizveranstaltungen gesammelt würden. Zeigen Sie Solidarität mit jenen Menschen, die auf Hilfsbereitschaft angewiesen sind. Auf Ihren Beitrag kommt es an! Im Namen aller Bedürftigen bedanke ich mich schon im Voraus bei allen Organisatoren und bei allen Spendern für jeden wertvollen Beitrag,“ sagt Sepp Dariz weiter.

 

Jeder gespendete Euro wird direkt den Betroffenen zugeführt und hilft rasch und unbürokratisch, Not zu lindern. Der einfachste und schnellste Weg, die Arbeit des Bäuerlichen Notstandsfonds zu unterstützen, ist eine Spende auf eines seiner Spendenkonten, welche von der Einkommenssteuer abgesetzt werden kann.

 

Ebenso können 5 Promille der gepflichteten Steuerabgaben anstatt dem Staat direkt dem Bäuerlichen Notstandsfonds zugeführt werden. Dafür genügt die Angabe der Steuernummer des Bäuerlichen Notstandsfonds auf der Steuererklärung: 94025800213.


Hilfe für Familie des Crepa-Hofes

Zu einer raschen und unkomplizierten Hilfe für die Familie des Crepa-Hofes rufen die bäuerlichen Organisationen von St. Martin in Thurn gemeinsam mit dem Bäuerlichen Notstandsfonds auf.

Innerhalb kürzester Zeit brannte das Wirtschaftsgebäude der Familie Clement vor rund einem Monat abends bis auf die Grundmauern nieder. Einige landwirtschaftliche Maschinen und Geräte sowie sämtliche Futtervorräte wurden Opfer der Flammen. Einen großen Einsatz hat die Nachbarschaft und die Freiwillige Feuerwehr geleistet, um ein Übergreifen des Feuers auf das Bauernhaus, in dem der Hofbesitzer, seine verwitwete Schwester und die pflegebedürftige Mutter wohnt, zu verhindern. Glücklicherweise wurde niemand der am Hof lebenden Personen schwer verletzt und das gesamte Vieh konnte gerettet werden. Allerdings erlitt der Hofbesitzer Verbrennungen im Gesicht und an den Händen .Erheblich beschädigt wurde allerdings das Dach.

Die Solidarität und die Hilfsbereitschaft für die Familie sind groß, insbesondere durch die örtlichen bäuerlichen Organisationen. Dank der benachbarten Bauern konnte das Vieh teils in deren Ställen untergebracht werden, teils sind sie auf der Weide.

Der Schock sitzt immer noch tief und der Schaden ist erheblich. Dennoch muss der Crepa-Bauer mit Mut die Entscheidungen des Wiederaufbaues sowie Sanierungsmaßnahmen am Dach des Bauernhauses treffen.

Helfen wir rasch und unkompliziert den drei Betroffenen den Wiederaufbau zu ermöglichen und deren Existenz zu sichern. Schenken wir ihnen in dieser schwierigen Zeit unsere Solidarität.

 

Herzlichen Dank für jede noch so kleine Spende.

 

Spenden für die Familie Clement können über die Spendenkonten des Bäuerlichen Notstandsfonds unter dem Kennwort „Crepa-Hof“ eingezahlt werden.

Jeder gespendete Euro kommt zu 100 % den Betroffenen zugute.

 

Kennwort: „Crepa-Hof“

Spendenkonten des Bäuerlichen Notstandsfonds:

Raiffeisen Landesbank IBAN IT30 D 03493 11600 000300011231

Südtiroler Sparkasse IBAN IT67 D 06045 11600 000000034500

Südtiroler Volksbank IBAN IT15 U 05856 11601 050570004004

Spenden über PayPal

 

Spenden an den BNF können von Privatpersonen und von kommerziellen Betrieben in der Einkommenssteuererklärung abgesetzt werden.

 

Fotos: Landesfeuerwehrverband Südtirol

 


Hilfe für Kleinsinner-Hof

BNF/Spendenaufruf, Kennwort "Kleinsinner-Hof"

 

Zu einer raschen und unkomplizierten Hilfe für die Familie des Kleinsinner-Hofes rufen die bäuerlichen Vereine von Niederdorf gemeinsam mit dem Bäuerlichen Notstandsfonds auf. Einen weiteren schweren Schicksalsschlag hat die Familie Stoll zu verkraften. Innerhalb kürzester Zeit brannten der alte und neue Stall bis auf die Grundmauern nieder. Einige landwirtschaftliche Maschinen und Geräte sowie sämtliche Futtervorräte wurden Opfer der Flammen. Auch das elterliche Bauernhaus, in dem die Seniorbäuerin und der Knecht wohnten, wurde beträchtlich beschädigt und ist unbewohnbar. Auch persönliche Gegenstände sind teils zerstört. Glücklicherweise wurde niemand der am Hof lebenden sechs Personen verletzt und das gesamte Vieh konnte gerettet werden.

Einen großen Einsatz hat die Freiwillige Feuerwehr geleistet. Die Solidarität und die Hilfsbereitschaft für die Familie sind groß, insbesondere durch die örtlichen bäuerlichen Organisationen. Dank von benachbarten Bauern, konnte das Vieh in deren Ställen untergebracht werden.

Der Schock der Witwe Stoll, ihrer drei Söhne, der Seniorbäuerin und dem Knecht sitzt noch tief und der Schaden ist erheblich. Bereits in den vergangenen Jahren mussten sie mehrere schwere Schicksalsschläge bewältigen. Auch diesmal müssen sie zusammenhalten und erneut mit Mut eine Entscheidung für den Wiederaufbau sowie Sanierungsmaßnahmen treffen. Vorerst muss jedoch die Brandstelle aufgeräumt werden, was auch erhebliche Kosten verursacht.

Helfen wir rasch und unkompliziert den Betroffenen den Wiederaufbau zu ermöglichen und deren Existenz auf dem Kleinsinner-Hof zu sichern. Schenken wir ihnen in dieser schwierigen Zeit unsere Solidarität.

 

Herzlichen Dank für jede noch so kleine Spende.

 

Spenden für die Familie Stoll können über die Spendenkonten des Bäuerlichen Notstandsfonds unter dem Kennwort „Kleinsinner-Hof Niederdorf“ eingezahlt werden.

Jeder gespendete Euro kommt zu 100 % den Betroffenen zugute.

 

Kennwort: „Kleinsinner-Hof“

Spendenkonten des Bäuerlichen Notstandsfonds:

Raiffeisen Landesbank IBAN IT30 D 03493 11600 000300011231

Südtiroler Sparkasse IBAN IT67 D 06045 11600 000000034500

Südtiroler Volksbank IBAN IT15 U 05856 11601 050570004004

 

Spenden über PayPal

 

Spenden an den BNF können von Privatpersonen und von kommerziellen Betrieben in der Einkommenssteuererklärung abgesetzt werden.


Unfalltod des jungen Familienvaters Gerhard Baumgartner

BNF/Spendenaufruf, Kennwort "Unfalltod Baumgartner"

 

Zu einer raschen und unkomplizierten Hilfe für die Lebensgefährtin und die zwei Kinder des verstorbenen Jungbauers des Ischglhofes rufen die bäuerlichen Ortsgruppen von Lajen, Südtiroler Bauernbund, Bäuerinnenorganisation, Seniorenvereinigung und Südtiroler Bauernjugend auf.

Tief betroffen sind die Angehörigen, Freunde, Bekannte und die ganze Dorfgemeinschaft vom plötzlichen Unfalltod des Jungbauers Gerhard Baumgartner. Er war mit Arbeiten am Hof beschäftigt, als es zum tragischen Unfall mit dem Bagger gekommen ist. Über viele Jahre war er bei der Freiwilligen Feuerwehr ehrenamtlich tätig.

2017 hat Gerhard den Ischglhof übernommen und ihn mit seiner Familie im Nebenerwerb bewirtschaftet; derzeit wird der Stall und Stadel neu gebaut. Die Herausforderung für die junge Familie ist groß: Die Trauer um den Verlust des Lieben, das Weiterleben ohne den Lebensgefährten und Vater, die Weiterbewirtschaftung des Hofes, die Existenz. Ohne unsere gemeinsame Hilfe wird es für sie schwierig sein, die Existenz zu sichern. Deshalb möchten wir der jungen Familie gemeinsam helfen das Heim zu erhalten und Ängste zu lindern.

 

Herzlichen Dank für jede noch so kleine Spende.

 

Spenden für die Familie Baumgartner können über die Spendenkonten des Bäuerlichen Notstandsfonds unter dem Kennwort „Unfalltod Baumgartner“ eingezahlt werden.

Jeder gespendete Euro kommt zu 100 % den Betroffenen zugute.

 

Kennwort: „Unfalltod Baumgartner“

Spendenkonten des Bäuerlichen Notstandsfonds:

Raiffeisen Landesbank IBAN IT30 D 03493 11600 000300011231

Raiffeisenkasse Bozen IBAN IT14 I 08081 11600 000300039101

Südtiroler Sparkasse IBAN IT67 D 06045 11600 000000034500

Südtiroler Volksbank IBAN IT15 U 05856 11601 050570004004

 

Spenden über PayPal

 

Spenden an den BNF können von Privatpersonen und von kommerziellen Betrieben in der Einkommenssteuererklärung abgesetzt werden.