Der Bäuerliche Notstandsfonds
ist Träger des Spendensiegels
„Sicher spenden".
Infos unter: www.spenden.bz.it


Bäuerlicher Notstandsfonds - Aktuell

Hilfe für Gschnitzer-Hof - Kennwort "Gschnitzer-Hof"

Zu einer raschen und unkomplizierten Hilfe für den Bauern des Gschnitzer-Hofes

rufen die Gemeinde und die bäuerlichen Ortsgruppen von Ratschings gemeinsam mit dem Bäuerlichen Notstandsfonds auf. Ein verheerender Brand hat das Wohnhaus innerhalb kürzester Zeit total zerstört. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt, jedoch alle persönlichen Gegenstände und Erinnerungen sind verbrannt und der Hofbesitzer steht vor dem Nichts. Zu aller Tragik kommt hinzu, dass bereits im Sommer 2018 ein Schadenfeuer den Stall und Stadel, sämtliche landwirtschaftlichen Maschinen und Geräte sowie die gelagerten Futtermittel vernichtete.

Einen großen Einsatz hat auch diesmal die Freiwillige Feuerwehr geleistet. Ebenfalls die Solidarität und die Hilfsbereitschaft ist groß. So hat die Gemeinde vorübergehend gleich eine Wohnmöglichkeit zur Verfügung gestellt.

Der Schock sitzt noch tief und der Schaden ist erheblich. Dennoch muss der Gschnitzer-Bauer mit Mut eine Entscheidung für den Wiederaufbau treffen.

Helfen wir ihm gemeinsam den Wiederaufbau des Heimes zu ermöglichen und dessen Existenz zu sichern, und schenken wir ihm in dieser erneut schwierigen Zeit unsere Solidarität. Herzlichen Dank für jede noch so kleine Spende.

 

Spenden können über die Spendenkonten des Bäuerlichen Notstandsfonds unter dem Kennwort „Gschnitzer-Hof Gospeneid“ eingezahlt werden.

 

Spendenkonten Bäuerlicher Notstandsfonds

Kennwort: „Gschnitzer-Hof Gospeneid“

Raiffeisen Landesbank IBAN IT30 D 03493 11600 000300011231

Südtiroler Sparkasse IBAN IT67 D 06045 11600 000000034500

Südtiroler Volksbank IBAN IT15 U 05856 11601 050570004004

 

Jeder gespendete Euro kommt zu 100 % Herrn Wild vom Gschnitzer-Hof zugute.

Spenden an den BNF können von Privatpersonen und von kommerziellen Betrieben in der Einkommenssteuererklärung abgesetzt werden.


Verlosung - Die Gewinnnummern...

Zu Weihnachten Mut und Hoffnung schenken. 15.000 Euro beträgt die Spendensammlung der Weihnachtsaktion und geht an zwei Südtiroler Familien in Not.

In einem feierlichen Rahmen haben der Schlossherr Stanislaus Schmid und Sepp Dariz Obmann des BNF, die Verlosung der Weihnachtslotterie auf dem Benefizstand des BNF im Schloß Rametz eröffnet.

Die Gewinnnummern sind auf der Homepage www.menschen-helfen.it und www.rametz.com veröffentlicht. Zur jeweiligen Spende der 3.000 verteilten Lose, wurden am Benefizstand zusätzliche Spenden abgegeben. „Ein herzliches Vergelt‘s Gott der Familie Schmid, allen Freiwilligen, die in irgendeiner Form mitgewirkt haben, für die Verteilung der Lose, für die vielen wertvollen Sachgeschenke und Gutscheine als Preise und nicht zuletzt an Karin Höller Vorstandsmitglied des BNF für die Standbetreuung. Der gesamte Spendenbetrag von 15.000 Euro geht an zwei Familien: zum einen einer Familie, in der die junge Familienmutter plötzlich gestorben ist und zum anderen, wo ein Schadenfeuer die Existenz der Familie gefährdet“, sagt BNF-Obmann Sepp Dariz.

 

Gewinnnummern 2019 hier...


"Flugretter helfen" zum 15. Mal

Rund 232.100 Euro wurden bei den 14. Kalenderaktionen gesammelt und 67 Südtiroler Familien in Not finanziell geholfen.

 

Auch mit der 15. Kalenderaktion 2020 der Südtiroler Flugrettung, kommt jeder gespendete Euro über den Bäuerlichen Notstandsfonds,  Mitmenschen in Südtirol, die durch einen Schicksalsschlag in Not geraten sind zugute.

Getragen wird die Aktion von Ärzten, Flughelfern, Piloten und Windentechniker der 3 Südtiroler Notarzthubschrauber Pelikan 1 Pelikan 2 und Aiut Alpin Dolomites.

Das Zugpferd ist der Flugretter Erich Näckler. Seit Beginn organisiert er den Benefizkalender mit unermüdlichem Einsatz und mit vollster Überzeugung.

 

Der Kalender 2020 mit beeindruckenden Bildern  ist nun gegen eine Spende von 12 Euro erhältlich: an den Basen der 3 Rettungshubschrauber in Bozen, Brixen und Pontives (Gröden) im Büro des Bäuerlichen Notstandsfonds in Bozen, über die Bezirksstellen des Südtiroler Bauernbundes und bei den meisten Weiß-Kreuz-Rettungsstellen.

 

Die Flugretter und der Bäuerliche Notstandsfonds danken der Firma Pfeifer Landtechnik für die Übernahme sämtlicher Kosten für den Kalender, damit jeder gespendete Euro Menschen in Not zugutekommen kann.

 

sO


5 Promille für den Bäuerlichen Notstandsfonds

Es besteht für Sie eine Möglichkeit aktiv mitzuentscheiden:

Sie können in Ihrer Steuererklärung die 5 Promille dem „Bäuerlichen Notstandsfonds – Menschen helfen“ zuweisen.

 

Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten, es reicht die Unterschrift und unsere Steuernummer.

 

Danke für Ihre Entscheidung!

 

Steuernummer:

 

94025800213