Der Bäuerliche Notstandsfonds
ist Träger des Spendensiegels
„Sicher spenden".
Infos unter: www.spenden.bz.it


Bäuerlicher Notstandsfonds - Aktuell

5 Promille für den Bäuerlichen Notstandsfonds

Es besteht für Sie eine Möglichkeit aktiv mitzuentscheiden:

Sie können in Ihrer Steuererklärung die 5 Promille dem „Bäuerlichen Notstandsfonds – Menschen helfen“ zuweisen.

 

Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten, es reicht die Unterschrift und unsere Steuernummer.

 

Danke für Ihre Entscheidung!

 

Steuernummer:

 

94025800213

 


30 Jahre zur Seite stehen – Hoffnung schenken

Der Bäuerliche Notstandsfonds feiert im Jahr 2020 sein 30-jähriges Bestehen!

 

Seit 30 Jahren hilft der Bäuerliche Notstandsfonds – Ehrenamtliche Organisation unverschuldet in Not geratenen Menschen in Südtirol, vertrauensvoll, schnell und unbürokratisch. Ein Brand, ein Krankheitsfall in der Familie, Unfall, Tod, Natur- und andere Katastrophen oder Behinderung können die Existenz einer Familie rasch in Gefahr bringen. Hier wird der Bäuerliche Notstandsfonds auf Anfrage aktiv und bietet Unterstützung finanzieller, bürokratischer, organisatorischer und beratender Natur an.

 

Rasche Hilfe bietet der Bäuerliche Notstandsfonds u.a. durch verschiedene konkrete Projekte, z.B. durch den Verleih eines Rubner-Holzblockhauses während des Wiederaufbaus oder der Generalsanierung von Wohn- und Wirtschaftsgebäude einer Existenz bedrohten Hofstelle, die Unterstützung der Ausbildung von Jugendlichen bedürftiger Familien durch das Projekt „Zukunft schenken“, durch zinsgünstige Darlehen für bedürftige Bergbauernfamilien aufgrund des Projektes „Fördersparbriefe Bäuerlicher Notstandsfonds – Menschen helfen“ Fördervereines „Ethical Banking“ der Raiffeisenkasse Bozen und Partnerkassen und schließlich durch die Zusammenarbeit mit privaten und öffentlichen Körperschaften sowie anderen Hilfsorganisationen. Der Bäuerliche Notstandsfonds ist durch das Spendensiegel „Sicher Spenden“ gekennzeichnet, diese Zertifizierung durch eine unabhängige Kommission ist ein Garant für die Glaub- und Spendenwürdigkeit der Organisation. Der neunköpfige, ehrenamtlich tätige Vorstand unter der Präsidentschaft von Sepp Dariz, bearbeitet die Notstandsgesuche und entscheidet über die Hilfsmaßnahmen.

 

Dem BNF-Obmann Sepp Dariz und dem Vorstand des Bäuerlichen Notstandsfonds ist es ein großes Anliegen, allen Südtirolern und Südtirolerinnen herzlich für das Vertrauen und die breite Unterstützung zu danken, die sie dem Bäuerlichen Notstandsfonds in den vergangenen 30 Jahren entgegengebracht haben: „Diese Herausforderungen konnten wir nur gemeinsam meistern, gemeinsam mit allen Helfenden und gemeinsam mit Ihnen. Über all die Jahre hinweg war Ihr Vertrauen in uns und Ihre Wertschätzung unserer Arbeit der größte Ansporn. Ihre spontane Solidarität und Hilfsbereitschaft, Ihre kreativen Ideen für Spendenaktionen haben immer wieder gezeigt: Wir alle sind der Bäuerliche Notstandsfonds“, so Sepp Dariz. 

 

Daher geht unser Dank an alle Spenderinnen und Spender, an unsere Sponsoren, aber auch an alle Freiwilligen und ehrenamtlich Tätigen, an sämtliche Freiberufler und Behörden und nicht zuletzt an den Südtiroler Bauernbund mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, an die bäuerlichen Organisationen welche die Arbeit des Bäuerlichen Notstandsfonds mittragen und tatkräftig unterstützen“, unterstreicht Sepp Dariz zum Auftakt des Jubiläumsjahres.

 

„Wir würden uns freuen, wenn im Jubiläumjahr für den Bäuerlichen Notstandsfonds verstärkt Spenden durch Aktionen und Benefizveranstaltungen gesammelt würden. Zeigen Sie Solidarität mit jenen Menschen, die auf Hilfsbereitschaft angewiesen sind. Auf Ihren Beitrag kommt es an! Im Namen aller Bedürftigen bedanke ich mich schon im Voraus bei allen Organisatoren und bei allen Spendern für jeden wertvollen Beitrag,“ sagt Sepp Dariz weiter.

 

Jeder gespendete Euro wird direkt den Betroffenen zugeführt und hilft rasch und unbürokratisch, Not zu lindern. Der einfachste und schnellste Weg, die Arbeit des Bäuerlichen Notstandsfonds zu unterstützen, ist eine Spende auf eines seiner Spendenkonten, welche von der Einkommenssteuer abgesetzt werden kann.

 

Ebenso können 5 Promille der gepflichteten Steuerabgaben anstatt dem Staat direkt dem Bäuerlichen Notstandsfonds zugeführt werden. Dafür genügt die Angabe der Steuernummer des Bäuerlichen Notstandsfonds auf der Steuererklärung: 94025800213.